back to overview

Technische Spezifikation zur Übermittlung von ECLASS im Austauschformat GS1 XML CIN 3.1

ECLASS dient neben dem Management von Artikeln in verschiedenen Systemen auch dem standardisierten Datenaustausch. Neben BMEcat wird in den letzten Jahren, beispielsweise in der Medizintechnik, immer mehr der Übertragungsstandard GS1 XML CIN eingesetzt.

Die über mehrere Jahre erfolgreich eingesetzte Version 2.3 des GS1 Standards befindet sich „in fortgeschrittener Ablösung“ durch die Version 3.1, die jedoch ECLASS Klassifikation und Merkmale in anderer Form behandelt. In einer Arbeitsgruppe wurde hier für eine Spezifikation erstellt, die die Belange der GS1 und ECLASS Welt gleichermaßen abdeckt und auch anhand von Beispielen beschreibt. Ich möchte mich als eigentlicher Ersteller dieser Spezifikation an dieser Stelle noch einmal bei den Teilnehmern der Arbeitsgruppe für die regen Diskussionen und den Input bedanken, es hat Spaß gemacht!

Die technische Spezifikation wird durch den ECLASS Verein zur Verfügung gestellt.

More news

Continue reading ECLASS, ETIM und UNSPSC – Mehrere Standards parallel und effizient verwalten

ECLASS, ETIM und UNSPSC – Mehrere Standards parallel und effizient verwalten

Für unser viertes ECLASS Expertengespräch konnten wir Josef Schmelter, Master Specialist Classification (PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG) gewinnen. Im ECLASS Verein engagiert er sich als Expert Group Leader für mehrere ECLASS Klassen - die Produkte seines Unternehmens sind ca. 430 ECLASS Klassen zugeordnet. Im Expertengespräch gibt er Antworten auf Fragen zu dem parallelen Einsatz der Standards ECLASS, ETIM und UNSPSC bei Phoenix Contact.

Continue reading Sind Ihre Ersatzteildaten auch „historisch gewachsen“? (Teil 1)

Sind Ihre Ersatzteildaten auch „historisch gewachsen“? (Teil 1)

Das Management von Ersatzteilen / Reserveteilen ist ein „hartes Geschäft“, gerade was das Management in Warenwirtschaftssysteme angeht. Anlagenhersteller stellen häufig nur unzureichende Daten zur Verfügung, und der Abgleich mit Original-Hersteller-Artikeln und speziell deren Daten ist ein aufwändiges und mühseliges Unterfangen. Denn was „des Einen Freud“ ist, ist „des Anderen Leid“ … Anlagenhersteller möchten natürlich aus eigenem Interesse Ersatzteile selbst verkaufen und unterbinden, dass diese durch den Anlagenbetreiber auf dem freien Markt beschafft werden.